TLF 24/50

Tanklöschfahrzeug

Ein Tanklöschfahrzeug ist ein Spezialfahrzeug, das zur Bereitstellung großer Löschmittelmengen (Wasser und Schaum) an der Einsatzstelle dient. Es kann auf verschiedene Arten eingesetzt werden:

Bei kleineren Brandeinsätzen ohne nah gelegene Löschwasserquelle, z.B. einem brennenden Fahrzeug auf offener Strecke, reicht der Löschwassertank des TLFs und des HLF meist aus, um den ganzen Einsatz abzuarbeiten.

In Bereichen mit schwacher Löschwasserversorgung wie beispielsweise im Stadtteil Rodau, auf dem Weiler Hippelsbach oder bei Waldbränden kann in Zusammenarbeit mit weiteren Tanklöschfahrzeugen Löschwasser im Pendelverkehr an die Einsatzstelle gebracht werden.

Bei Großbränden kann das TLF mit dem auf dem Dach montierten Schaum-Wasser-Werfer das Feuer aus sicherer Entfernung wirkungsvoll bekämpfen.

Darüberhinaus ist das Fahrzeug so ausgestattet, dass es bei Unwettereinsätzen kleinere Einsatzstellen selbsttändig abarbeiten kann.

Das TLF 24/50 ist Teil der Gefahrenabwehrlogistik des Landkreises und wird daher auch überörtlich bei Großbränden im Kreisgebiet eingesetzt.

Technische Daten

Fahrzeugtyp

Bezeichnung

Funkrufname

Fahrgestell

Aufbau

Indienststellung

Besatzung

Antriebsart

Zul. Gesamtmasse

Pumpe

Wassertank

Schaummittel

Tanklöschfahrzeug

TLF 24/50

Florian Groß-Bieberau 1-24

Mercedes

Ziegler

1989

1/2 (Trupp, 3 Personen)

Allrad

13,5 t

FP 24/8 (2400 l/min bei 8 bar)

5000 l

500 l

Detailansichten TLF 24/50

© Freiwillige Feuerwehr Groß-Bieberau | powered by Start Communication GmbH | IMPRESSUM